Ausrüstung der Kinder

Die zweckmäßige Kleidung der Kinder ist im Wald sehr wichtig. Am sinnvollsten ist der so genannte „Zwiebel-Look“, der jeder Wetterlage gewachsen ist (und kalten Füssen entgegen wirkt). Dazu gehören auch Regenjacke, -hose und Gummistiefel.

Im Sommer bei höheren Temperaturen sollten die Kinder langärmelige T-Shirts und lange Hosen (bzw. Leggings) tragen, da es im Wald immer etwas kühler ist Außerdem ist es wegen der Zecken ratsam. Aus diesem Grund ist auch eine Kopfbedeckung wichtig.

Jedes Kind hat einen Rucksack dabei, der einen Schultergurt/-band haben sollte, um zu vermeiden, dass die Schulteriemen rutschen und die Kinder in ihrer Bewegungsfreiheit behindern. Bei einem Sturz z. B. können sich die Kinder nicht mit beiden Händen abfangen, da der gerutschte Riemen die dazu nötigen Armbewegungen kaum möglich macht bzw. stark einschränkt.

In dem Rucksack sollte sein:
• Frühstück, bestehend aus: Obst, Gemüse, Vollkornbrot mit Aufstrich aus Butter, Käse, Wurst
•Tasse oder Becher/Trinkflasche
• Feuchter Waschlappen zu Händeabputzen vor dem Essen· Sitzmatte
• Taschentücher/Tempos
• evtl. Regenjacke und –hose

Allzu leicht geht ein kleiner Gegenstand im Wald unter dem Laub und den Grünpflanzen verloren und kann dadurch große Traurigkeit bei den Kindern hervorrufen. Deshalb sind Kuscheltiere nicht erlaubt. Dafür sind spezielle Tage geplant, an denen die Kinder ihre Fahrzeuge, Puppen u. a. mitbringen dürfen.